Ein Wetterphänomen…?

oder irgendwas mit verschiedenen Wahrnehmungen…? Sitze ziemlich ratlos im Bus. Im Bus, weil ich erst zum Bahnhof gelangen muss. Mein Fahrdienst ist anderweitig beschäftigt.

Vor mir sitzt ein junges Mädchen. Im Parka. Die Kapuze mit Fellbesatz. Der Parka ist geschlossen. Bis hoch zum Hals, den ich auch nicht erkennen kann, weil sich da ein dicker Schal rum ringelt. Das Mädchen trägt einen Pferdeschwanz und ich kann wenigstens die Ohrläppchen erkennen.  Leicht gerötet sind die. Ich sehe nirgends einen Tropfen Schweiß. Aha. Draußen haben wir 26 Grad – wird kühler, weil der Abend naht.

Irgendwann – am späteren Abend – wird es kühler werden. Jetzt sind da immer noch 26 Grad – mein Telefon sagt mir das.

Okee… ich trage auch ein leichtes Wollkleid über der Jeans. Das ist kurzärmelig ,und ich spüre die Klimaanlage im Nacken wehen. Hmmm… ich würde deshalb trotzdem nicht auf den Gedanken kommen mir einen Schal umzubinden. Aber was weiß ich denn…?Vielleicht ist sie krank und fährt zum Arzt…

Irgendwann sitze ich in der Bahn, gut durchgewärmt und fahre in einen Bahnhof ein. Da stehen viele Menschen. Alle leicht bekleidet. Kurzer Rock, langes Kleid ohne Jacke, Hotpants und diverse kurze Sporthosen – wahlweise mit Flipflops oder Sneakern anzutreffen. Da komme ich mir schon wieder ganz sonderbar vor, weil ich ein kurzärmliges leichtes Wollkleid trage…

An der nächsten Station fallen mir beinah die Augen aus dem Kopf. Gab`s da einen Wetterwechsel, den mir mein Telefon verheimlicht…? Die meisten Menschen – und das sind viele – stehen dort in langen Hosen, Daunenjacken oder wenigstens Regenmänteln. Keine Flipflops – eher Boots und Stiefel.

Ich bin ehrlich verwirrt. Weil – eigentlich ist es doch außerhalb der großen Stadt kühler als im trubligen Kern. Da staut sich die Wärme zwischen den Hochhausmauern, kriecht unter die Dächer und will ewig nicht weichen. Da steigt man im T Shirt aufs Fahrrad nur um 100 m später bibbernd festzustellen, dass Innen – nicht gleich Außentemperatur ist…

Und ich komme von außerhalb. Deshalb der Parka mit Fellbesatz und Schal im Bus.

Egal. Ich zerbreche mir nicht weiter meinen Kopf. Bin froh, dass ich kurzärmlig bin, renne in Sandalen die Treppen runter, durch den Tunnel, andere Treppe wieder rauf und stehe im Sprühregen…

 

 

IMG_7906

2 Kommentare zu „Ein Wetterphänomen…?

  1. Liebe Charlotte. Es ist die schöne Geschicht einer jungen Dame durch das seit Jahren wechselden, überraschenden und unberuhigenden Klima…Liebe Grüsse aus meiner Stadt, in der heute auf Sonne Platzregen folgt…Andere Länder, gleicher Klimawechsel…Vorgesehen ist, dass unsere Olivenbäume in zahlreichen Jahren irgendwo in Deutschland angebaut werden…Alarm!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s